PSoTD | Versicherungen im Gesundheitswesen

Nicht für alles gibt es eine Versicherung – neueste Überwachungssysteme beruhigen

Gegen viele Risiken des Lebens können Eltern heute ihren Nachwuchs perfekt absichern. Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte passen sich an die individuelle Lebenssituation an und nehmen Unglücksfällen somit zumindest den finanziellen Schrecken. Doch nicht gegen alles gibt es eine Versicherung: Der plötzliche Kindstod ist nach wie vor die häufigste Todesursache in Babys erstem Lebensjahr. Die Vorstellung, das eigene Kind morgens tot im Bettchen zu finden, raubt vielen Müttern und Vätern den dringend notwendigen Schlaf. Neue Überwachungssysteme, beispielsweise von Angelcare, können frischgebackene Eltern jedoch beruhigen.

© Fotowerk - Fotolia.com

Die modernen Überwachungssysteme von Angelcare basieren auf mehreren Komponenten, damit das Baby auch optimal geschüzt ist. Über ein Videosystem können Eltern ihr Kind immer im Blick behalten, wenn es in seinem eigenen Kinderzimmer schläft. Wenn das Baby weint, übertragt das Angelcare Phone die Geräusche sofort zu den Eltern. So können sie gleich nachsehen, ob etwas nicht in Ordnung ist. Problematisch ist jedoch, dass der plötzliche Kindstod ein leiser Tod ist. Die Ursachen sind bis heute nicht wissenschaftlich geklärt. Vermutet wird jedoch, dass die kindliche Atemregulation im Schlaf versagt, ohne dass die Säuglinge davon aufwachen. So erklärt sich auch, dass der Tod geräuschlos kommt und die Eltern vom Tod des Kindes am nächsten Morgen völlig überrascht werden. Um dies zu vermeiden, überwacht Angelcare auch die Atemfunktion. Die Angelcare Überwachtungsmatten werden dabei unter die Matratze ins Babybett gelegt. Beim Atmen und überhaupt beim Schlaf bewegt sich jedes gesunde Baby, wenn auch nur minimal und nicht hörbar. Die Angelcare Matten verfügen aber über feinste Sensoren, die diese Bewegungen registrieren. Bleiben die Bewegungen jedoch aus, schlägt Angelcare nach 15 Sekunden Alarm. So können die Eltern sofort zu ihrem Baby eilen und ihm helfen. Oftmals reicht es aus, das Baby bewusst zu wecken, es laut anzusprechen und es leicht zu bewegen. Die Atemfunktion setzt dann in vielen Fällen wieder ein, ohne dass das Kind irgendeinen Schaden genommen hätte. Durch den rechtzeitigen Alarm haben Eltern aber auch die Möglichkeit, sofort einen Rettungswagen zu rufen.

Mit den Angelcare Überwachungssystemen können junge Eltern beruhigt schlafen. Dennoch sollten natürlich immer alle heute bekannten Vorbeugungsmaßnahmen ergriffen werden, die zusätzlich den plötzlichen Kindstod verhindern könnten: Schlafen in Rückenlage, Babyschlafsack statt Decke und eine rauchfreie Umgebung sind wichtige Faktoren für Babys Gesundheit!

Write a Comment

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

Essentials